Logo DEUTSCHE STIMMKLINK
Kundenbewertung

Stimmlippenstillstand (Rekurrensparese) nach HWS-OP, Heiserkeit, Flüsterstimme, Atemnot

Sehr geehrter Herr Prof. Hess, sehr verehrte Frau Dr. Fleischer,

es ist an der Zeit Ihnen und ihrem Team von ganzem Herzen Danke zu sagen. In meiner heimischen Umgebung, vor allem im Verwandten- und Bekanntenkreis sowie bei Führung von Telefonaten sind alle Gesprächsteilnehmer über meine wiedererlangte klare und deutliche Stimme völlig überrascht.

Nach einer HWS-OP (Einsetzen eines Implantates von vorne) im Mai 2012 konnte ich nicht mehr sprechen. Es war nur eine Flüsterstimme mit Heiserkeit (Krächzen) zu hören. Für dieses Sprechen musste ich mich sehr anstrengen. Ein Leidensweg begann. Verschiedene HNO-Ärzte wurden konsultiert, die mit zahlreichen logopädischen Sitzungen Abhilfe schaffen wollten. Leider vergebens.

Es erfolgten weitere Eingriffe, nachdem der Stimmlippenstillstand rechts und beeinträchtigte Stimmlippe links diagnostiziert wurden. Bei der letzten OP im Februar 2013 wurden zwei Silikonkeile rechts eingesetzt.

Die Sprache besserte sich sporadisch etwas, aber kaum jemand konnte mich verstehen. Eine Verständigung mit anderen war äußerst problematisch. Eine Teilnahme an gesellschaftlichen Treffen mied ich total, da ich mich dann überhaupt nicht verständlich machen konnte.

Ab November 2016 kam dann zur fast nicht mehr wahrnehmbaren Stimme noch eine Luftnot hinzu. Nach jedem Wort versuchte ich Luft zu bekommen. Beim normalen Gehen musste ich nach einigen Schritten eine längere Atempause einlegen. Das Treppensteigen wurde immer beschwerlicher.

Ein äußerst kompetenter Professor, der Ihnen persönlich bekannt ist seinerzeit den Stimmlippenstillstand festgestellt hatte, gab mir zu verstehen, dass höchste Eile geboten sei, um meine Luft- und Sprachnot zu verbessern. Er machte mich auf die Deutsche Stimmklinik in Hamburg aufmerksam. Deshalb meldete ich mich bei Ihnen. Innerhalb von 3 Tagen wurden von mir übersandte Unterlagen bei Ihnen geprüft und eine Voruntersuchung und ein OP-Termin innerhalb weiterer vier Tage terminiert.

Als ich die ansprechenden Räumlichkeiten der Deutschen Stimmklinik betrat, war ich von dem äußerst positiven Eindruck total überrascht. Der freundliche Empfang kann in Worten überhaupt nicht ausgedrückt werden. Dann erfolgten die professionellen Untersuchungen in ruhiger und angenehmer Atmosphäre. Mir wurde für die am nächsten Tag anstehende OP alles sachlich und Mut machend erklärt.

Nach der OP gab es keine Luftnot mehr und meine Stimme hatte sich sofort wesentlich gebessert. Mit Ihrer von einem Laien nicht zu beschreibenden Fachkompetenz diagnostizierten Sie noch, dass die eingesetzten Silikonkeile in einer weiteren OP entfernt werden müssten. Auch diese OP ging ich nun mit mehr Mut an. Wie Sie voraussagten ist meine Stimme nach Entfernung der Silikonkeile wieder völlig normal.

Es ist ein Glück, dass ich zu Ihnen nach Hamburg kam und Sie mir meine Sprache wiederschenkten. Für Ihre fachliche Kompetenz, Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft nochmals ganz herzlichen Dank.

Sollte ich einmal jemanden bei gleicher Situation einen Rat geben, so lautet dieser: „Versuche es nicht in verschiedenen Uni-Kliniken, fahre sofort zur Deutschen Stimmklinik“.

Herzliche Grüße aus Stürzelbach im Westerwald

Ingrid K. (April 2017)

zurück
Меню
Back